18.6.2018 13:00

Fellow Finance expandiert nach Schweden

Die führende Kreditplattform in Nordeuropa, Fellow Finance, expandiert nach Schweden. Fellow Finance bietet jetzt auch seinen P2P-Kreditvermittlungsdienst für schwedische Kunden an und eröffnet somit gleichzeitig die Möglichkeit für Investoren, in schwedische Privatkredite zu investieren. Zu Beginn der Markteinführung wird Fellow Finance seinen Service für Einzelkreditnehmer anbieten. Für die Zukunft ist die Vergabe von Unternehmenskrediten geplant.

"Wir freuen uns sehr über den Markteinstieg in Schweden, da unsere Expansion nach Schweden ein Teil unserer Strategie ist, die führende Crowdfunding- und Crowdlending-Plattform in Europa zu werden. Wir sehen in Schweden ein großes Potenzial und freuen uns, die Vorteile von Peer-to-Peer-Krediten sowohl Kreditnehmern als auch Investoren vorstellen zu können", erklärt Jouni Hintikka, CEO des Unternehmens.

"Beim Vergleich unserer Dienstleistungen mit den traditionellen Finanzierungskanälen wie Banken und Kreditinstituten besteht der wesentliche Unterschied darin, dass die Finanzierung von Krediten auf einem Auktionsprizip beruht. Für den Kreditnehmer bedeutet dies, dass er immer die niedrigsten Angebote für seinen Kredit erhalten wird. Für Investoren bietet die Plattform die Möglichkeit direkt in Privat- und Unternehmenskredite zu investieren. Somit können Investitionen auf einfache Weise in viele Kredite gestreut werden", fährt Hintikka fort.

Das Ziel von Fellow Finance besteht darin, die traditionelle Finanzierung durch Banken in eine direkte Kreditvergabe zwischen Privatpersonen und Unternehmen umzuwandeln. Die Kreditaufnahme und das Investieren auf der digitalen Fellow Finance-Kreditplattform ist einfach, zuverlässig und transparent. Fellow Finance ist die einzige Dienstleistung, bei der ein Investor leicht in Unternehmenskredite und Verbraucherkredite in mehreren Ländern investieren kann und dadurch eine breite grenzüberschreitende und mehrfache Vermögensstreuung der Investitionen erhält.

Seit der Gründung im Jahr 2014 hat Fellow Finance Finanzierungen von über 270 Millionen Euro zwischen Investoren und Kreditnehmern ermöglicht und ist mit seinem Volumen das größte kreditbasierte Crowdfunding- und Peer-to-Peer-Kreditgeschäft in den Nordischen Ländern (Quelle: Altfi). Fellow Finance bedient Kreditnehmer in Finnland, Schweden, Deutschland und Polen und hat Investoren aus 50 verschiedenen Ländern. Der Marktanteil von Fellow Finance lag in Finnland im Jahr 2017 bei 39% (Quelle: Bank of Finland).

"Unser schnelles Wachstum zeigt uns, dass ein kundenfreundlicher und transparenter Serviceansatz bei unseren Kunden sehr geschätzt wird und in allen Märkten, in denen wir tätig sind, sehr gefragt ist. Die Kreditnehmer, die über unsere Plattform Geld erhalten haben, schätzen die Benutzerfreundlichkeit bei der Beantragung eines Kredites und die Möglichkeit, die besten Angebote von Investoren zu erhalten. Investoren wiederum schätzen die Möglichkeit in eine alternative Anlageklasse zu investieren, die nicht mit traditionellen Anlageklassen wie Aktien – und Wertpapieren korreliert", so Hintikka.

Für mehr Informationen kontaktieren Sie:

Jouni Hintikka, CEO, Fellow Finance Plc, +358 40 5855 009, jouni.hintikka(at)fellowfinance.fi

Fellow Finance – Crowdfunding für Privatpersonen und Unternehmen

Fellow Finance ist die führende Finanzierungsplattform in Nordeuropa und die erste Kreditplattform die sowohl P2P-Verbraucherkredite als auch kreditbasiertes Crowdfunding für Unternehmen anbietet. Fellow Finance hat Finanzierungen im Wert von über 270 Millionen Euro ermöglicht. Der Service hat 370 000 Nutzer aus 50 Ländern. Das Finanztechnologieunternehmen ist Eigentum seiner Gründer und des an der Helsinkier Börse notierten Finanzkonzerns Taaleri Oyj und wird von der finnischen Finanzmarktaufsicht (FIN-FSA) als autorisiertes Zahlungsinstitut beaufsichtigt.